Tipps & Hilfe, wenn du gemobbt wirst!

Trauriges Kind

Wenn Du von anderen fertig gemacht wirst, führt das schnell dazu, dass Du Dich schlecht fühlst. Noch schlimmer wird es, wenn das immer wieder passiert und Du das Gefühl hast, hilflos zu sein. Vielleicht fühlst Du Dich sogar allein und es scheint, als würde es niemals enden, als würde Dir niemand helfen können, als würdest Du das verdienen. Doch das ist nicht so!

Du bist nicht allein!

Wichtig zu wissen ist erst einmal: Du bist nicht allein! Eine:r von sechs Schüler:innen wird gemobbt. Das sind leider ganz schön viele. Hunderttausende Kinder sind in einer ähnlichen Situation wie Du. Du bist also definitiv nicht allein und es gibt Wege, Deine Situation zu verbessern! Hilfe zu holen, kann viel Überwindung kosten und unglaublich schwer sein. Aber es lohnt sich!

Eine Mobbingsituation kann Dich schnell verunsichern. Vielleicht fühlst Du Dich hilflos und weißt nicht, was Du am besten tun kannst, damit es Dir wieder besser geht. Wir haben deshalb Tipps gegen Mobbing für Dich, die Dir helfen können:

1. Rede mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust.

Zuzugeben, dass es einem nicht gut geht, ist ein riesiger Schritt. Sich einer erwachsenen Vertrauensperson zu öffnen, erfordert eine Menge Mut. Jemanden zum Zuhören zu haben und darüber zu reden, tut Deiner Seele aber gut. Es kann sich befreiend anfühlen, denn danach bist Du nicht mehr allein. Außerdem kann Dich die Vertrauensperson unterstützen: Ihr könnt gemeinsam überlegen, was Dir helfen kann und Du bist nicht mehr allein mit Deinen Sorgen.

2. Halte fest, was passiert ist.

Merke Dir, was passiert ist und wer die Vorfälle noch beobachtet hat. Am besten schreibst Du es Dir auf. So fällt es Dir später leichter, mit anderen darüber zu sprechen. Erreichen Dich die verletzenden Nachrichten online, solltest Du die Posts und Chatverläufe per Screenshot speichern.

3. Blockiere die Menschen, die Dir online schaden.

Manchmal ist es schwierig, Beleidigungen und Spam-Nachrichten einfach zu ignorieren. Damit Du Ruhe vor den Leuten hast, die Dich online mobben, kannst Du sie blockieren. So können sie Dir keine beleidigenden Nachrichten mehr schreiben. Außerdem solltest Du die verletzenden Posts und Chatverläufe per Screenshot speichern und auf der jeweiligen Plattform melden.

4. Räche Dich nicht.

Das, was Dir passiert, ist nicht in Ordnung. Vielleicht hast Du den Impuls, Dich an anderen Menschen zu rächen oder ihnen weh zu tun. Das wird Deine Situation aber nicht verbessern. Es gibt andere Wege.

5. Umgebe Dich mit guten Menschen.

Verbringe Zeit mit den Menschen, denen Du wichtig bist und die Dir ein gutes Gefühl geben. Gemeinsam schafft Ihr wundervolle Erinnerungen und habt eine großartige Zeit. Vielleicht kannst Du diese schönen Momente auch schriftlich oder bildlich festhalten, um Dich immer wieder daran zu erinnern. Versuche Dich von negativen Menschen so gut es geht zu lösen und abzugrenzen, auch wenn das nicht immer einfach ist.

6. Gib Dir keine Schuld.

Mobbing kann jeden Menschen treffen und findet unabhängig irgendwelcher Merkmale statt. Der Grund dafür liegt nicht bei Dir. Den anderen Kindern ist oft gar nicht bewusst, was sie tun und wie sehr sie Dich damit verletzen. Deshalb ist es ganz wichtig, dass Du Dich immer wieder daran erinnerst: Du bist nicht daran Schuld!

7. Sei stolz auf den Menschen, der Du bist!

Es gibt keinen Grund dafür, an Dir zu zweifeln, denn Du bist gut wie Du bist! Du hast wundervolle Eigenschaften, Fähigkeiten und Talente. Stell Dir vor, was Du alles daraus machen kannst. Vielleicht fallen Dir im ersten Moment keine positiven Eigenschaften ein, deshalb nimm Dir etwas Zeit, um in Ruhe darüber nachzudenken. Was mögen andere an Dir? Was hast Du schon geschafft? Was hast du schon Schönes erlebt? Was machst Du gerne? Auch das kannst Du Dir aufschreiben, damit Du Dich leichter daran erinnern kannst, falls Du das nächste Mal an Dir zweifelst.

Der Verein Zeichen gegen Mobbing kann Dir helfen!

Dir geht’s nicht gut, oder Du merkst dass es jemand anderem nicht gut geht? Sich Hilfe zu holen ist keine Schwäche, sondern eine Stärke! Es erfordert Mut, aber es lohnt sich! Dabei gibt es nichts, wovor Du Angst haben musst. Von uns bekommt niemand Ärger oder wird dumm angemacht. Statt darauf herumzureiten, was in letzter Zeit alles falsch gelaufen ist, ist es uns wichtiger dafür zu sorgen, dass es in Zukunft gut läuft. 

Melde Dich, wenn Du mehr erfahren möchtest. Wir haben immer ein offenes Ohr für Dich und wollen Dich unterstützen! Du hast dafür verschiedene Möglichkeiten, uns zu kontaktieren. Schau einfach hier vorbei: https://zeichen-gegen-mobbing.de/